Neringa Vasiliauskaite

 

art KARLSRUHE Preis 2017 mit SMUDAJESCHECK
Texte

Born in Lithuania, Neringa Vasiliauskaite is an artist, who is originally educated as a glass painter and exploring the possibilities in working with the fragile, edgy and difficult material, which she now creates at the Munich Academy of Fine Arts.

With her current, very puristic works, she takes a distance from a classic traditional stained glass and moves somewhere in the space between strict, clean structured glass objects and light installations. She is inspired by the minimalistic glass facades of a contemporary architecture and denies the materiality concentrating in to perception of her works.
The sensitive, bright color areas are created only by mixing reflections of light. This, with different chemical airbrushed glass (dichroic glass) lets the light go through, and the rest reflects in a compliment colorful light, which by the lighting of a different light sources could be variated in an intensity, brightness and length.

Her works finds a place on a plain walls, which becames just a background for her conceptual light fields. The goal is to confuse the viewer and to encourage his perception to see the works as a whole.
Neringa Vasiliauskaite is concerned in the influence of light, its emptiness and aesthetics, immateriality, reflection and distortion of reality and fiction, how it touches the glass surface, flows through the glass shapes and allows the work itself to disperse the light.

Manuela Hillmann, Kunsthistorikerin

 

„Ist Licht sichtbar? Wieso ist Licht sichtbar? Was macht das Licht sichtbar? Was bedeutet es zu „sehen“, wie nehmen wir das Sichtbare wahr und wie verarbeiten wir das, was wir sehen? Hat Licht eine Farbe? Was wird durch unsere Augen wahrgenommen und was nicht? Wie selektiert das Auge das, was es sieht? Was ist Realität, was ist Fiktion? Wo sind die Grenzen zwischen Fiktion und Realität, zwischen dem, was man anfassen kann und dem, wovon man denkt, dass man es anfassen kann? Wie verändert sich die Lichtfarbe, wenn die durch bestimmte Formen, Beleuchtung oder Oberflächen fließt? Wie verändert sich die Farbe, wenn sie Licht, Form oder eine Fläche ist? Wie verändert sich Licht, wenn es reflektiert oder gespiegelt wird? Wie können wir das farbige Licht fühlen?“

Neringa Vasiliauskaite, Notizen vom 02.22.2015

 

1984 geboren in Vilkaviskis, Litauen
lebt und arbeitet in München, Deutschland
Studium
seit 2011 Studium in der Glas Klasse bei Prof. Norbert Prangenberg, Akademie der Bildenden Künste München, Deutschland
2008 Kunstakademie Vilnius, Glasmalerei (Master)
2006 Kunstakademie Vilnius, Glasmalerei (Bachelor)
Ausgewählte Ausstellungen
2015 „visible light“, SMUDAJESCHECK, Ulm„Exhibition #3“, Stoerpunkt Galerie, München, Deutschland
2014 „Schein“, Hans Rudolf Haus, Pfarrkirchen, Deutschland
ART.FAIR Cologne zusammen mit Galerie Stoerpunkt, Köln
„Jahresausstellung/2014“, Glasmalerei, Licht und Mosaik Werkstatt, Akademie der Bildenden Künste München
Ausstellungsprojekt „2D–>“ Litauen
-Lettland-Estland
„Unsichtbar“, Wasserturm der Beamtenfachhochschule, Herrsching
„Manifestus Lucis“, Kunstarkaden Galerie, München
, Deutschland
„Creative Business Week“, zusammen mit Valerija Vuk Media Art, Konzeptraum Gestalten Bund, München
, Deutschland
Danner Klassenwettbewerb, Ausstellung Akademie der Bildenden Künste München, Deutschland
2013 „Biennale du Verre“, Strasbourg, Frankreich
„Halo!“ Thierry Boissel und die Studienwerkstatt für Glasmalerei, Licht und Mosaik, ADBK, Galerie für Angewandte Kunst, München, Deutschland
„Jahresausstellung/2013“, Glasmalerei, Licht und Mosaik Werkstatt, Akademie der Bildenden Künste München, Deutschland
2012 Einzelausstellung „Die Suche des Lichts/Sviesos paieskos“, Headegg Galerie, München, Deutschland
„Jahresausstellung/2012“, Glasmalerei, Licht und Mosaik Werkstatt, Akademie der Bildenden Künste München
„Neue Talente“, Ausstellung Internationale Handwerksmesse, München, Deutschland
Danner Klassenwettbewerb, Ausstellung Akademie der Bildenden Künste München, Deutschland
2011 Internationale Glasausstellung „Die Glas-Stimme“. Akademie der Künste, Lettland
2010 „Die Glas-Kunst im virtuellen/öffentlichen Raum“, Edmundas Unguraitis Galerie, Kaunas, Litauen
Glas-Ausstellung der Künstler-Vereinigung Litauen, Trakai, Litauen
2009 „Das Glasalter“, Galerie Dalia, Vilnius, Litauen
„Kammer-Glasmalerei“, Arka Galerie, Vilnius, Litauen
Preise und Stipendien
2014 Oberbayerische Förderpreis für Angewandte Kunst, München, Deutschland (erster Preis)
Internationale Tgk Wettbewerb „100% Glas“ (zweiter Preis)
Hans-Rudolf Stiftung Stipendium
2012 Danner Wettbewerb, Akademie der Bildenden Künste München, Deutschland (erster Preis)
10.2004–2.2005 Erasmus-Programm, Stipendium Glas und Keramik Klasse, Akademie der Bildenden Künste München, Deutschland
Projekte im öffentlichen Raum
2014 Glas/Licht Installation, Privathaus, München, Deutschland
2011 Glasmalerei, Privathaus Moskau, Russland
2009 Glasmalerei „Briefe des Himmels“, Privathaus Vilnius, Litauen
Glasmalerei „Peru Nazca“, Privathaus Vilnius, Litauen
Glasmalerei Konferenzraum im Notaren-Palast, Vilnius, Litauen
2008 Glasmalerei-Fenster, Protestanten-Lutheranen Kirche, Kretingale, Litauen
Glasmalerei „Eingeschlafene-Stadt“, Privathaus, Mazoji Riese, Litauen
2007 Glasmalerei Treppenhaus im Notaren-Palast, Vilnius, Litauen
2006 Glasmalerei Jonas Avyzius Bibliothek, Joniskis, Litauen
2003 Glasmalerei St. Peters und Pauls Kirche, Krincinas, Litauen