Julia Beer

geb. Werkmeister

geboren 1981 in Freising

Künstlerischer Werdegang
2015 artist-in-resident-program, Guanlan original-printmaking-base, Shenzhen, China
2014 Werkstattstipendium von planparallel
2014 Diplom
2013 Akademischer Austausch/ Arbeitsaufenthalt am Tamarind istitute, Albuquerque, New Mexiko
2012/13 Berlin: Praktikum bei keystone edition berlin Nebenhörer an der UdK Berlin bei Valerie Favre
2012 Meisterschülerin von Günther Förg
2012 Stipendium bei planparallel
2011 Arbeitsaufenthalt im Franz Masereel Centrum (Zentrum für Druckgrafik), Belgien
2010–2013 studentische Hilfskraft in der Werkstatt für Lithofrafie unter Leitung von Gesa Puell
2007–2013 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München, Klasse Proffessor Günther Förg
Ausstellungsbeteiligungen/Publikation
2009 Auswahl für den Kunstkalender „Junge Kunst in Bayern“ 2010 der LfA Förderbank
2009 “die Frau von nebenan” Gartenhaus der Kunst im Rahmen der Gastprofessur von Angela Dwyer
2010 Neuerwerbungen der Stadt Freising im Stadtmuseum
2011 “moment by moment…” Multiple und Editionen im Verein für Original-Radierung, München
2011 „possible;perhaps“ im alten Gefängnis Freising, ausgerichtet vom Modern Studio
2012 „Nichts ist aber bleib“ im Cordonhaus Cham
2012 „planparallel # 4“ und „pure print“ im Rahmen der II. Europäischen Lithotage
2012 „BEAST“ Nürnberg
2013 Teilnahme an der art Karlsruhe mit planparallel
2013 „Areale“, Diözesanmuseum Freising
2013 „Überraschungsgast“, Galerie Bernsteinzimmer, Nürnberg auf Einladung von Jasmin Schmidt
2014 Diplomausstellung
2014 „Torpedo“ 20 junge Künstler bespielen ein Abbruchhaus in Aubing
2014 „Off the Wall“, Meisterschüler von Günther Förg, in der Galerie Kampl
2014 Homage a Günther Förg, Kunstwochenende in der Galerie Braun-Falco