Antonio Calderara

 

Biografie
1903 geboren in Abbiategrasso (I)
1915 erstes Ölbild
1923–25 Ingenieurstudium in Mailand
1925 Abbruch des Studiums, autodidaktische Hinwendung zur Malerei
1948 erstmalige Beteiligung an der Biennale di Venezia
ab 1954 Beschäftigung mit den Arbeiten Mondrians
1956 Biennale di Venezia
1959 erstes ungegenständliches Bild mit dem Titel „Rechtecke  und Quadrate“
1960 Begegnung mit Almir Mavignier, 1. Ausstellung im studio f bei Kurt Fried
1968 Beteiligung mit 12 Werken an der documenta 4, Kassel
1978 gestorben in Vacciago di Ameno (I)