9.11. – 21.12.2019

ZHUANG HONG YI

Flowerbeds and Landscapes
»In the Mood for Color«

EINE Arbeit aus zwei Perspektiven:

SMUDAJESCHECK Galerie München 9.11. bis 21.12.2019
Öffnungszeiten DO + FR 11 – 18 Uhr // SA 11 – 16 Uhr
Schwindstraße 3, 80798 München // U2 Theresienstraße

 

Die Münchner SMUDAJESCHECK GALERIE zeigt Wandobjekte des international renommierten chinesischen Künstlers Zhuang Hong Yi. Zhuang arbeitet in seinem Rotterdamer Atelier in einem ehemaligen Schulgelände sowie in Peking.

Bekannt geworden ist Zhuang durch seine „Flowerbeds“. Die höchst aufwändig komponierten Wandobjekte aus Reispapier / Tusche / Acryllack ergeben aus unterschiedlichen Perspektiven immer wieder völlig neue Farbeindrücke. Als Betrachter hat man somit quasi mehrere Kunstwerke in einem vor sich. Zhuangs Arbeiten waren vielfach in China, USA und Europa ausgestellt. Seine Objekte befinden sich in zahlreichen angesehenen privaten und öffentlichen Sammlungen weltweit.

Tulpenfelder und Flowerbeds

In den 90er Jahren ging Zhuang nach Europa, um das streng durchstrukturierte chinesische Kunststudium hinter sich zu lassen und freier seinen eigenen künstlerischen Impulsen folgen zu können. Bereits beim Anflug auf Amsterdam erlebte Zhuang Hong Yi eine seiner wichtigsten Inspirationen, nämlich als er die farbenfrohen Tulpenfelder von oben sah: „Es war wie ein Schock, nie zuvor hatte ich Blumen in dieser Fülle und Opulenz gesehen! Das Bild hat sich regelrecht in meinem Kopf eingebrannt und sollte fortan mein künstlerisches Schicksal bestimmen.“ Die Tulpenfelder ließen ihn nicht mehr los und mündeten in seiner prächtigen Werkreihe „Flowerbeds“.

Die „Flowerbeds“ erscheinen schon im Vorbeigehen in verschiedensten leuchtenden Farbverläufen und laden ein, mit dem eigenen Standort zu experimentieren. Darüber hinaus sind die Arbeiten nicht einfach nur schön und dekorativ, sondern ermöglichen eine erweiterte Wahrnehmung der Natur in ihrer ganzen Fülle. Zhuang Hong Yi baut durch die individuelle Verbindung chinesischer Handwerkstradition mit zeitgenössischer Farb- und Formgebung Brücken zwischen Ost und West.

SMUDAJESCHECK eröffnet die Ausstellung »Flowerbeds – In the Mood for Color« am Freitag, 8.11. // 18 – 21 Uhr zu PLATEAU münchen; gezeigt werden „Flowerbeds“ und „Landscapes“, Reispapier, Tusche, Acryllack auf Leinwand. Bis 21.12.2019.

Folgendes Video illustriert Zhuangs Arbeitsweise:
„ZHUANG HONG YI: Earth“, Video: Unit London hier

***
IMG 1757

Zhuang Hong Yi und Charlotte Smudajescheck im Atelier Rotterdam

***
Video Zhuang Hong Yi: Earth, Unit London

ESTHER HAGENMAIER

ESTHER HAGENMAIER

N E W S

1000 Wirklichkeiten – 100 Jahre GDL/DFA
Festwoche im Haus der Photographie, Deichtorhallen, Hamburg
9. – 13. Oktober 2019

ESTHER HAGENMAIER ist berufenes Mitglied der Deutschen Fotografischen Akademie / DFA und in der Ausstellung in den Deichtorhallen, Hamburg mit einem Werk vertreten.
http://www.deutsche-fotografische-akademie.com/tagungen

IMMANENT – Extracts of Modern Architecture
Shaped Photographies
13. September – 26. Oktober 2019

FIRST VIEW zur OPEN art’19
Freitag, 13. September // 18–21 Uhr

EINFÜHRUNG UND ARTISTTALK
Dr. Olena Balun
Samstag, 14. September // 15 Uhr

Zur Open Art 2019 zeige ich shaped photographies der Künstlerin Esther Hagenmaier. Diese Position fordert unseren kognitiven Blick auf Architektur durch Abstraktion und ungewohnte Perspektiven heraus.
Eine Rauminstallation der Künstlerin erweitert die Ausstellung und eröffnet uns Betrachtern ein dreidimensionales Wahrnehmungsfeld.

Öffnungszeiten OPEN art:
FR 13.9. // 18 – 21 Uhr
SA 14. + SO 15.9. // 11 – 18 Uhr

Schwindstraße 3, 80798 München, U2 Theresienstraße
+49 173 3110309 // art@smudajescheck.com
DO + FR 11 – 18 // SA 11 – 16 Uhr u.n.V.

NEWS OKTOBER 2019

. . .


DIE LAUFENDE AUSSTELLUNG

„Immanent – Extracts of Modern Architecture“
von ESTHER HAGENMAIER ist
von 24.10. – 26.10. zu den gewohnten Zeiten (s.u.) offen

. . .

ESTHER HAGENMAIER

9.10. – 13.10.2019
1000 Wirklichkeiten – 100 Jahre GDL/DFA
Festwoche im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg

ESTHER HAGENMAIER ist berufenes Mitglied der Deutschen Fotografischen Akademie / DFA und in der Ausstellung in den Deichtorhallen Hamburg mit einem Werk vertreten.

 

MONIKA HUBER

27.9. – 17.11.2019
Kallmann-Museum Ismaning „Framing“

HARUN FAROCKI // FORENSIC OCEANOGRAFIE/FORENSIC ARCHIRECTURE // MONIKA HUBER // ANDREAS LANGFELD // RABIH MROUÉ // PETER PILLER // D.H. SAUR